Du willst Dich entfalten?
Wohnen
Bezahlbarer Wohnraum mit einem zusätzlichen Stockwerk

Gemeinnütziger und staatlicher Wohnungsbau genügen nicht, um der Wohnungsknappheit entgegenzuwirken. Zudem belasten beide Varianten die Staatskasse und ignorieren die Bedürfnisse der vielseitigen urbanen Bevölkerung. Wir setzen uns dafür ein, dass in Wohnzonen – wo sinnvoll und möglich – ein Geschoss höher gebaut werden darf. Dies bewahrt auch bestehende Grünräume. Hier bleibt die FDP dran.

Forderungen

  • In Wohnzonen wo möglich und sinnvoll ein Geschoss höher bauen
  • Abbau von Vorschriften bei Neubauten, Sanierung, Ausbau und Umnutzungen
  • Fairness und Transparenz bei der Vermietung von städtischen Wohnungen
  • Gemeinnütziger Wohnraum an Auflagen koppeln – Flächenverbrauch, Einkommen, Vermögen

Hier wurde die FDP aktiv

Eingereicht durch:

Elisabeth Schoch (FDP) und Albert Leiser (FDP)

Mehr

Verknüpfte Geschäfte: 2020/98 Gesundheits- und Umweltdepartement, Altersstrategie 2035 und Massnahmen Altersstrategie 2035, Abschreibung Postulate --- 2018/15 Erstellen einer Strategie für die Alters- und Pflegezentren unter Einbezug der Nachfrage nach alternativen Wohnstrukturen und einer Überprüfung der Sanierungspläne der städtischen Alterszentren

Eingereicht durch:

Elisabeth Schoch (FDP) & Albert Leiser (FDP)

Mehr

Eingereicht durch:

Andri Silberschmidt (FDP) und Jean-Daniel Strub (SP)

Mehr

Weitere Vorstösse

"Wohnen" im Blog

Weitere Blogeinträge