Du willst Dich entfalten?
Du willst Dich entfalten?
Dann wähle FDP!

HGZZ schön und gut – aber die Stadt hat auch zu liefern

Veröffentlicht am 12.01.2021 von

Cathrine Pauli, Gemeinderätin FDP Kreis 7&8

Die Baustellenlogistik ist nicht nur Sache des Kantons, die Stadt muss auch ihren Beitrag leisten.

Die FDP ist überzeugt, dass die neuen Bauten des Universitätsspitals, der Universität und ETH Zürich dazu beitragen, dass Zürich ihre global führende Position im Bereich Forschung auf Jahre hinaus sichern kann. Bis die Grossbauten allerdings wirklich fertig erstellt sind, braucht es grosse Anstrengungen aller Beteiligten, damit die Grossbaustelle im Herzen unserer Stadt für alle erträglich wird. 

Die Belastung durch die Baulogistik und die Emissionen werden Auswirkungen auf alle Verkehrsteilnehmende und die Anwohnenden im Perimeter des HGZZ haben. Die städtischen Hauptverkehrsachsen müssen in Spitzenzeiten täglich 380 LKW-Fahrten bewältigen, die die Grossbaustellen bedienen. 900 Personen werden auf den HGZZ-Baustellen arbeiten. 

Wir fordern deshalb von der Stadt, dass sie auf den Routen des Baustellenverkehrs auf alle Tiefbaustellen verzichtet, die nicht unbedingt notwendig und werterhaltend sind, um den täglichen Baustellenmehrverkehr aufzunehmen. Auf Strassensperrung und unnötige Signalisationsänderungen, welche den Baustellenverkehr erschweren oder auf nicht direkte Routen umleiten, ist zu verzichten. Zusätzliche Unterstützungsmassnahmen durch die Stadt sollen einen reibungslosen Ablauf garantieren, um den Verkehrsfluss für alle Verkehrsteilnehmenden aufrechtzuerhalten und den Schleichverkehr in die anliegenden Quartiere zu verhindern.

Das an den Stadtrat eingereichte Postulat zu diesem Thema können Sie hier einsehen: P_202103_Mobiliatskonzept_HGZZ.pdf

Für noch meh blau in Ihrer Mailbox