Du willst Dich entfalten?
Du willst Dich entfalten?
Dann wähle FDP!

Lösung statt Pflästerlipolitik – Ja zum Rosengartenprojekt

Veröffentlicht am 11.12.2019 von

Andi Egli, Gemeinderat FDP 10

1972 wurde die Rosengartenstrasse als Provisorium und Verbindungsachse bzw. als Notlösung für das nie realisierte Ypsilon-Autobahnprojekt in Betrieb genommen. Noch heute – 47 Jahre später – donnern 56‘000 Fahrzeuge pro Tag dort rauf und runter. Die Autobahnschneise durch Wipkingen wurde auch schon als „historische Fehlplanung“ bezeichnet. Allerdings scheint es fast, als hätten linke Verkehrsfundis Gefallen an dieser Fehlplanung gefunden, können sie doch damit seit Jahrzehnten trefflich über Lärm und Gestank des Autoverkehrs in Wipkingen wettern.

Schleichverkehr verhindern - darum hat die Stimmbevölkerung gegen die rotgrüne Maximalvariante gestimmt

Der rotgrünen Maximalvariante mit dem Bau einer Tramstrecke ohne Ersatzlösung für den Autoverkehr hatte die Zürcher Stimmbevölkerung in einer denkwürdigen Volksabstimmung 2010 eine deutliche Absage erteilt. Der Verkehr wäre in die benachbarten Quartierstrassen verdrängt worden und hätte dort für unerwünschten Mehrverkehr gesorgt. Das wollte die Bevölkerung nicht. Daran hat sich seither nichts geändert.

ÖV-Kapazitäten verdoppeln

Nun liegt endlich ein Projekt vor, das die Quartiere im Westen der Stadt Zürich mit dem Norden verbindet, den HB entlastet und weder Wipkingen noch den angrenzenden Quartieren Mehrverkehr bringt, sondern den bestehenden Verkehr über einen Tunnel leitet. Die Kosten des Trams sind durch den Verkehrsfonds, jene des Umfahrungstunnels durch den Strassenverkehrsfonds bzw. den Agglomerationsfonds des Bundes finanziert. Mit diesem Projekt können die Zürcher Quartiere mit zwei zusätzlichen Tramlinien erschlossen und damit die öV-Kapazitäten verdoppelt werden. Die Interessengemeinschaft öffentlicher Verkehr steht klar hinter diesem Projekt.

Aber statt die Verkehrs-Misere der Autobahnschneise von Wipkingen mit dem Rosengartentram samt Tunnel endlich einer pragmatischen Gesamtlösung zuzuführen, delektieren sich die Verkehrsfundis im Zürcher Gemeinderat weiterhin mit untauglicher Pflästerlipolitik. Sie möchten damit auch in Zukunft lieber über den Verkehr jammern, als dass es für das Quartier Wipkingen entscheidend besser würde, oder dass zusätzliche Tramlinien gebaut werden können.

Die Abstimmungsvorlage für ein Tram mit Tunnel in Wipkingen vom 9. Februar 2020 verdient ein klares JA an der Urne; ein Ja, das das längst fällige Versprechen zur Beseitigung der Schneise in Wipkingen endlich einlöst.

Mehr dazu finden Sie hier:

https://www.ja-zum-rosengarten.ch/

https://www.chance-rosengarten.ch/

Kategorie Verkehr