Meh Blau für Züri
Gesundheit

Unser Gesundheitswesen ist leistungsfähig und qualitativ sehr gut. Doch die Organisationsstrukturen in der Stadt Zürich sind veraltet und entsprechen nicht den heutigen Anforderungen. Der Stadtrat reagiert auf die Herausforderungen viel zu zögerlich, um die Stadtspitäler zum Erfolg zu führen. Hier bleibt die FDP dran.

Forderungen

  • Die Stadtspitäler Triemli und Waid rasch zu schwarzen Zahlen führen
  • Die Stadtspitäler Triemli und Waid im Gesundheitswesen klar positionieren
  • Die medizinischen Angebote stärker aufeinander abstimmen und Millionendefizite nicht hinnehmen
  • Keine Benachteiligung privater Alters- und Pflegeinstitutionen, sondern Förderung der Eigeninitiative

Hier wurde die FDP aktiv

Der Stadtrat wird gebeten zu prüfen, auf welche Weise das Engagement privat-gemeinnütziger Alters- und Pflegeheime unterstützt, gefördert sowie langfristig sichergestellt werden kann.

Mehr

Erstellen einer Strategie für die Alters- und Pflegezentren unter Einbezug der Nachfrage nach alternativen Wohnstrukturen und einer Überprüfung der Sanierungspläne der städtischen Alterszentren.

Mehr

Betroffene Abteilungen und Dienstleistungen des Triemli- und des Waidspitals und Auswirkungen auf das Angebot der beiden Spitäler sowie mögliche Massnahmen für den Ausgleich der Mindereinnahmen.

Mehr

Synergien und Einsparungen für das Triemli- und das Waidspital durch eine Zusammenarbeit mit der neuen Kantonsapotheke.

Mehr

Wohnen und Betreuung im Alter

Schriftliche Anfrage, 2016/372

Städtische Altersstrategie bezüglich der Betreuung von Personen in den Alters- und Pflegezentren, Hintergründe zum möglichen Abbau von Pflegebetten sowie alternative ambulante Wohn- und Betreuungsformen.

Mehr

Finanzsituation des Stadtspitals Triemli, Hintergründe zu den Anlagenutzkosten und zur Wachstumsstrategie sowie strategische Möglichkeiten im Bereich der Corporate Governance und zur nachhaltigen Verbesserung der Finanzstruktur.

Mehr

Erarbeitung einer Strategie für die Stadtspitäler, Beurteilung der heutigen Rechtsform sowie mögliche Auswirkungen der neuen Strategie bezüglich wirtschaftlicher und investitionstechnischer Kriterien und der medizinischen Qualität.

Mehr